Vortrag: HTML5 und CSS3 – Plattform für die Webentwicklung

Nächsten Mittwoch (20.04.2011) halte ich einen Vortrag zum Thema HTML5 und CSS3 bei der JUG Karlsruhe.

Abstract

HTML5 und CSS3 ist Zukunft des Webs. Für neue Projekte ist es auch die Gegenwart. Es gibt heutzutage KEINEN Grund neue Anwendungen nicht mit HTML5 zu entwickeln. Die aktuellen Versionen von Safari, Chrome, Firefox und Internet Explorer unterstützen bereits ein Vielzahl der Möglichkeiten von HTML5. Durch die Abwärtskompatibilität des HTML5 Standards kann, mit ein paar Zeilen Javascript, sogar der Internet Explorer 6 verwendet werden. Auch die Browser von iPhone, iPad und Android bieten eine hervorragende Plattform für mobile HTML5-Webanwendungen.

Zu den neuen Funktionen die Entwicklern das Leben leichter machen und Anwender zum Staunen bringen, gehören neue semantische Elemente und benutzerfreundliche Webformulare. Oberflächen werden durch Schatten, abgerundete Ecken, Transformationen und CSS Pseudoklassen ansprechender. Die hohe Kunst der Typographie ist mit Webfonts im Internet angekommen. Das Canvas-Element ermöglicht das dynamische Rendern von zweidimensionale Grafiken. Plugins sind für Multimedia mit HTML5 nicht mehr erforderlich. Geolocation im Browser erkennt den Standort des Anwenders. Websockets ermöglichen persistente Verbindungen zwischen Browser und Server. Schlussendlich ermöglicht HTML5 Web Storage komplette offline Webanwendungen.

Zeit

Mittwoch, 20. April, 19:15 Uhr

Ort

Universität Karlsruhe, Raum HS -101
Am Fasanengarten 5
76131 Karlsruhe

Der Vortrag ist kostenfrei.

Über den Autor

Hey, ich bin Jens. Als Experte für Digitalisierung und digitale Transformation habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Dir zu zeigen, wie Du zum Gewinner der digitalen Transformation wirst - mit kostenlosen Tipps und Know How.

Schreibe einen Kommentar 1 Kommentar

HTML5 and CSS3 talk – Slides and Code - jensjaeger.com - 5. Mai 2011 Antworten

[…] did a talk about HTML5 & CSS3 at the Java User Group Karlsruhe. Here are the […]

Schreibe einen Kommentar: