Juni 27 2008

UDD Phase 8 – Deployment

1  ​kommentare

Der Begriff Deployment beschreibt die automatische Verteilung und Auslieferung der entwickelten Software. Im Optimalfall sollte die neu erstellte Funktion im Produktivsystem eingespielt werden. Dazu eignen sich beispielsweise Webanwendungen oder serverbasierte Systeme.

Das bringt den Vorteil, dass den Nutzern der Software Weiterentwicklungen sofort zur Verfügung stehen. Dies birgt jedoch trotz umfangreichen Test ein gewisses Risiko, dass Fehler in eine Produktivversion gelangen. Damit man dieses eingehen kann, muss die Möglichkeit bestehen, ein Deployment jederzeit einfach wieder rückgängig zu machen.

Bei Systemen die nicht serverbasiert arbeiten, oder Anwendungen bei denen ein sofortiges Einspielen der neu entwickelten Funktionen nicht erwünscht ist, sollte man das Deployment zumindest auf einem Testsystem vornehmen, um immer ein funktionierendes System mit der neuesten Softwareversion für Tests und Demonstrationen zur Verfügung zu haben.

​Über mich

Jens Jäger

Hey, ich bin Jens. Als Experte für Digitalisierung und digitale Transformation habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Dir zu zeigen, wie Du zum Gewinner der digitalen Transformation wirst - mit kostenlosen Tipps und Know How.

Das könnte dich auch interessieren

Online-Marketing Trends 2020

WordPress Sicherheit – Eine Anleitung

Besucherstatistik für WordPress ohne Cookie-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Infos zum Datenschutz.


Dein Kommentar *

{"email":"E-Mail Adresse ungültig","url":"Website address invalid","required":"Das Feld wird benötigt"}

Java Lexikon für Recruiter