Apt mit Super-Kuh-Kräften

Man beachte die letzte Zeile folgender Ausgabe.

root@debian:~# apt-get
apt 0.6.46.4-0.1 für linux i386 kompiliert am Feb 26 2007 16:19:57
Aufruf: apt-get [Optionen] Befehl
        apt-get [Optionen] install|remove pkg1 [pkg2 ...]
        apt-get [Optionen] source pkg1 [pkg2 ...]

apt-get ist ein einfaches Kommandozeilenwerkzeug zum Herunterladen
und Installieren von Paketen. Die am häufigsten benutzten Befehle
sind update und install.

Befehle:
   update       - neue Liste von Paketen einlesen
   upgrade      - eine Paketaktualisierung durchführen
   install      - neue Pakete installieren (pkg ist libc6 und nicht libc6.deb)
   remove       - Pakete entfernen
   source       - Quellarchive herunterladen
   build-dep    - die Build-Abhängigkeiten für Quellpakete konfigurieren
   dist-upgrade - »Distribution upgrade«, siehe apt-get(8)
   dselect-upgrade - der Auswahl aus »dselect« folgen
   clean        - heruntergeladene Archive löschen
   autoclean    - veraltete heruntergeladene Archive löschen
   check        - überprüfen, dass es keine nicht erfüllten Abhängigkeiten gib

Optionen:
  -h   dieser Hilfetext
  -q   protokollierbare (logbare) Ausgabe - keine Fortschrittsanzeige
  -qq  keine Ausgabe außer bei Fehlern
  -d   nur herunterladen - Archive NICHT installieren oder entpacken
  -s   nichts tun; nur eine Simulation der Vorgänge durchführen
  -y   für alle Antworten »Ja« annehmen und nicht nachfragen
  -f   versuchen fortzufahren, wenn die Integritätsüberprüfung fehlschlägt
  -m   versuchen fortzufahren, wenn Archive nicht auffindbar sind
  -u   auch eine Liste der aktualisierten Pakete mit anzeigen
  -b   ein Quellpaket nach dem Herunterladen übersetzen
  -V   ausführliche Versionsnummern anzeigen
  -c=? Diese Konfigurationsdatei benutzen
  -o=? Beliebige Konfigurationsoptionen setzen, z. B. -o dir::cache=/tmp
Siehe auch die Handbuch-Seiten apt-get(8), sources.list(5) und apt.conf(5) für
weitergehende Informationen und Optionen.
                       Dieses APT hat Super-Kuh-Kräfte.

Und des Rätsels Lösung:

root@debian:~# apt-get moo
         (__)
         (oo)
   /------/
  / |    ||
 *  /---/
    ~~   ~~
...."Have you mooed today?"...

🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.